Sie finden Technologie eigentlich viel interessanter als Sprachenlernen und haben sich nur hierher „verirrt“? Kein Problem und keine Ausreden mehr: wir verraten Ihnen gerne, warum Technologie und Sprachenlernen perfekt zusammenpassen!

Unser Sprachlernexperte Cédric erklärt Ihnen in seinem neuen Video, wie er seine beiden größten Leidenschaften miteinander vereint. Eines sei schon mal verraten: es geht um E-Books, Serien, Filme, … also um Dinge, die Spaß machen und wahrscheinlich für die meisten von uns sowieso zum Alltag gehören, mit denen sich aber auch ganz wunderbar Sprachen lernen lassen!

Wie genau? Das verrät Ihnen Cédric im Video:

Wie man Technologie zum Sprachenlernen nutzt

Cédric spricht im Video auf Englisch. Wenn es Ihnen lieber ist, dann können Sie natürlich wie gewohnt die Untertitel auf Deutsch aktivieren. Dazu klicken Sie einfach auf das kleine Zahnradsymbol in der rechten unteren Ecke des Videos auf YouTube, und schon können Sie ganz entspannt mitlesen.

Das Video gehört übrigens zu unserer Serie mit Tipps und Tricks zum Sprachenlernen. Wenn Sie regelmäßig und kostenlos unsere Ratschläge erhalten wollen, dann sollten Sie sie schleunigst abonnieren 🙂 Sie finden dort zum Beispiel auch Tipps, wie Sie mithilfe von neuen Medien Ihren Akzent verbessern können.

Cédrics Video finden Sie hier:

Lesen Sie die wichtigsten Infos aus dem Video hier bequem nach:

Hallo! Hier ist Cédric von MosaLingua. Es gibt zwei Dinge, die ich unheimlich liebe, Technologie und Sprachenlernen.

Und wir haben heutzutage wirklich Glück, denn man kann mit den neuesten Technologien arbeiten, um seine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern. Wie?

Schauen wir uns direkt 5 Technologie-Tricks an, um Sprachen auf clevere Weise zu lernen.

Ohne weitere Worte beginne ich mit einer Aktivität, die wir immer empfehlen, wenn es ums Sprachenlernen geht: das Lesen. Wenn Sie ein Smartphone oder ein Tablet haben, dann machen Sie sich bereit, Ihre Gewohnheiten zu ändern!

Bücher in Fremdsprachen zu lesen kann vereinfacht werden, wenn Sie die richtigen Werkzeuge nutzen. Eines meiner Lieblingsgeräte ist der Kindle von Amazon. Sie können den E-Book-Reader selbst kaufen, oder die kostenlose Kindle App für ein Gerät, das Sie schon besitzen, herunterladen. Sie können dann eine riesige Auswahl an E-Books in vielen Sprachen kaufen oder ausleihen; und das ist erst der Anfang!

Während Sie lesen, können Sie die Übersetzung oder die Definition eines Wortes oder Ausdrucks nachschlagen, indem Sie einfach darauf klicken. Nicht nur das, Sie können auch die Wikipedia Seite aufrufen, wenn sie exisitiert, oder die Definition in einem Offline-Wörterbuch nachlesen. All das ist eine Frage von Sekunden und einem Klick mit dem Finger; Sie müssen nicht mal eine andere App öffnen!

Natürlich gibt es noch weitere Funktionalitäten dieses E-Readers, die Sie zur Verbesserung Ihrer Sprachkenntnisse nutzen können.

Zum Beispiel können Sie neue Wörter markieren, um Sie später zu wiederholen.

Außerdem haben Sie auch die Möglichkeit, eine Flashkarte zu erstellen, um Sie direkt zu Ihrem Lernstoff hinzuzufügen. Wenn Sie ein Wort oder einen Ausdruck auswählen, und dann mit Ihrer MosaLingua App teilen, wird eine neue Flashkarte für Sie erstellt, die Sie später lernen können.

So einfach ist das!

Ich komme später nochmal auf dieses Thema zurück.

Heutzutage haben viele Leute Zugriff auf Onlinestreaming-Dienste, so wie z.B. Netflix oder Amazon Prime Video.

Es ist nicht nur meine Lieblingsaktivität zum Abschalten, sondern es sind auch perfekte Werkzeuge zum Sprachenlernen, egal wo Sie sind! Beide haben unheimlich viele fremdsprachige Filme, oder auch Filme mit Soundtracks und Untertiteln in der Sprache, die Sie gerade lernen. Filme und Fernsehserien in Ihrer Zielsprache zu finden war noch nie einfacher.

Eine simple Suche mit dem Schlüsselwort „Audio“ oder „Untertitel“ kombiniert mit der Zielsprache wird Ihnen alle Filme anzeigen, die Sie anschauen könnten. Und noch besser, Sie können Fernsehsendungen, Filme oder Serien schauen, die Sie schon in einer anderen Sprache gesehen haben. Da Sie den Plot und die Dialoge bereits kennen, werden sich Ihre Ohren mehr auf die Grammatik und den Wortschatz im Film konzentrieren.

Es ist eine der wirksamsten Methoden, Ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, während Sie gleichzeitig Spaß haben. Ehrlich, wer hätte gedacht, dass Netflix eines Tages eine Art Sprachlehrer sein könnte?

Es könnte sein, dass Sie nicht genug Videos in Ihrer Zielsprache finden, besonders wenn Sie eine weniger verwendete Sprache lernen. Idealerweise würden Sie natürlich gerne die kostenlosen Videos entdecken, die auf Webseiten von fremdsprachigen Fernsehsendern angeboten werden. Das Problem: Streaming ist meist auf Nutzer begrenzt, die sich im gleichen Land befinden.

Tja, dieses Problem kann mit einem einfachen Werkzeug umgangen werden, genannt VPN.

Das ist ein Service, mit dem Sie eine IP Adresse nutzen können (bzw. den „Ausweis“ Ihres Computers, in Internetsprache), die aus jedem Land der Welt kommen kann.

Die IP Adresse zu einem anderen Land zu wechseln lässt Sie problemlos alle Inhalte, egal ob Audio oder Video, von diesen Fernsehsenderwebseiten nutzen. Sie müssen sich dafür bei einem VPN-Service anmelden, der normalerweise 2 bis 3 Dollar pro Monat kostet.

Die Tipps, die ich Ihnen bis jetzt gegeben habe, werden Ihnen dabei helfen, Ihr Leseverstehen und Hörverstehen zu verbessern.

So, und was machen wir mit dem Sprechen?

Was wäre, wenn ich Ihnen sage, dass Sie bereits einen Aussprachetrainer in Ihrer Hosentasche tragen? Ja, natürlich spreche ich von Ihrem Smartphone! Egal, ob Sie ein Gerät von Apple oder Android haben, es hat ganz sicher ein Stimmerkennungsprogramm, das man genau für diesen Zweck nutzen kann.

Sie kritisieren vielleicht, dass man extrem deutlich sprechen muss, damit es erkennt, was Sie sagen. Aber ist es nicht genau das, was Sie von einem Aussprachetrainer erwarten würden? Sie müssen einfach die Sprache Ihrer Tastatur ändern, und zwar zur Sprache, die Sie gerade lernen und dann auf „Diktieren“ klicken. Sie werden sehen: Ihr Smartphone wird es Ihnen schwer machen, wenn Ihre Aussprache nicht exakt genug ist!

Alle Zeit, die Sie online verbringen, kann auch genutzt werden, um Ihren Lernprozess in der MosaLingua App zu personalisieren.

Statt den Vorschlägen Ihrer App zu folgen, oder manuell Karten zu erstellen, was wäre, wenn Sie Ihre persönlichen Karten auswählen könnten, während Sie im Internet surfen, oder E-Books lesen, oder einfach Ihre Lieblingsapps nutzen?

Gute Nachrichten: das ist jetzt möglich! Mit der aktuellsten Version der MosaLingua App können Sie Ihren Lernprozess selbst gestalten, indem Sie neue Flashkarten von überall auf Ihrem Mobilgerät hinzufügen. Sie müssen einfach nur das neue Wort oder den neuen Ausdruck auswählen und in Ihrer MosaLingua App teilen. Ihre App wird dann eine Übersetzung vorschlagen und das Wort zu Ihrem Lernstapel hinzufügen. All das passiert blitzschnell, Sie müssen nichts selbst eintippen!

Das sind ein paar Tricks, die ich beim Sprachenlernen nutze. Wenn Sie sie ausprobieren wollen, können Sie einen Kommentar hinterlassen, und wir helfen Ihnen gerne bei allen Fragen weiter. Wenn Sie noch andere Technologie-Tricks teilen möchten, lassen Sie es uns bitte auch wissen!