Sie lernen Französisch und haben vielleicht schon das erste Treffen mit einem Muttersprachler geplant? Dann aufgepasst, dieses Video wird Sie ganz sicherlich interessieren! Unser Teammitglied Cédric hat es sich zur Aufgabe gemacht, die wichtigsten französischen Slangwörter zu sammeln. Wenn Sie nicht nur mit Ihrem Wissen aus Büchern oder Sprachkursen brillieren, sondern wirklich wie ein/e Muttersprachler/in klingen möchten, dann sollten Sie sich diese Ausdrücke unbedingt ansehen. Denn genau wie es im Deutschen eine Umgangssprache gibt, die man auf der Straße, besonders in informellen Gesprächen unter Freunden, hört, so nutzen auch Franzosen beim Sprechen viele Wörter, die man in keinem (normalen) Schulbuch finden kann. Auch wenn Sie gerne zeitgenössische Filme oder Serien aus Frankreich schauen möchten, oder aktuelle Youtube-Videos zum Lernen der Sprache nutzen, wird unser französischer Slang sehr nützlich für Sie sein.

Französische Slangwörter, um wie ein Muttersprachler zu sprechen

Cédric hat das Video natürlich auf Französisch aufgenommen – Sie können also direkt Ihr Hörverstehen üben, wenn Sie es sich anschauen. Aber keine Angst – wenn Sie denken, dass Ihre Kenntnisse noch nicht ausreichen, können Sie das Video natürlich (zunächst) mit Untertiteln sehen. Sie sind auf Deutsch, aber auch in vielen anderen Sprachen verfügbar. Um sie zu aktivieren, klicken Sie in Youtube einfach auf das kleine Zahnradsymbol in der rechten unteren Ecke und wählen Sie die gewünschte Sprache für die Untertitel aus. Den kompletten Text auf Deutsch finden Sie auch im Folgenden.

Lernen Sie die französische Umgangssprache

Hallo, hier ist Cédric von MosaLingua. Heute werden wir 10 umgangssprachliche Ausdrücke sehen, um wie ein echter Franzose zu sprechen.

Ich habe für Sie eine Liste der häufigsten französischen Slangwörter erstellt… und erzähle Ihnen eine kleine, dazu passende Geschichte!

In Frankreich nutzen wir eigentlich nie die Wörter „homme“ oder „femme“. Man sagt eher „le mec“ oder „la meuf“, besonders unter Jugendlichen. Man kann zum Beispiel hören: „mais c’est qui ce mec ?“ oder „Tu connais cette meuf ?“ Man kann es auch anwenden, um den festen Freund oder die feste Freundin zu bezeichnen.

Spricht man über einen Freund, „ami“, so nutzt man dieses Wort auch nicht sehr oft. Man sagt lieber „pote“, um über einen „ami“ oder „copain“ zu sprechen, das klingt lockerer. Man kann z.B. sagen „Ah lui c’est mon pote, je vais boire un verre avec lui“.

Sie gehen also etwas mit Ihrem Freund trinken, aber Sie sind spät dran! In dieser Situation rufen Sie ihn an, um ihm zu sagen, dass Sie sich verspäten! Sie werden ihm also sagen: „à la bourre“. „Excuse moi, je suis à la bourre, j’arrive dans 15 minutes.“ Achtung, man darf diesen Ausdruck nicht mit „être bourré“ verwechseln, was „besoffen sein“ bedeutet. Ihr auf Sie wartender Freund kann Ihnen antworten „viens vite, je t’attends depuis une heure et je suis déjà bourré…“

Um über Arbeit zu reden, nutzen Franzosen das Wort „boulot“ oder das Wort „taf“, was allerdings noch ein bisschen informeller ist. Sie können Ihrem Freund also antworten: „je suis désolé mais j’avais beaucoup de boulot aujourd’hui…“ oder „je viens de partir du taf à l’instant.“

Da man in Frankreich bekanntlich gut isst, haben wir auch dafür ein umgangssprachliches Wort. Man spricht über „bouffe“ und meint „das Essen“ und sagt „bouffer“ für „essen“. Gut, man nutzt es eher nicht, um über Haute Cuisine zu sprechen, eher über McDonald’s, zum Beispiel. Wir sind noch immer im selben Gespräch, und Sie können weitermachen und sagen: „Je n’ai même pas eu le temps de bouffer aujourd’hui…“

Über Essen sprechen macht uns hungrig! Und um über Hunger zu sprechen, sagt man in Frankreich, dass man „la dalle“ hat oder schlimmer, dass man “crève la dalle“. Sagen Sie das aber nicht zum Kellner im Restaurant, er würde Sie sonst schief ansehen. Ihr Freund könnte Ihnen sagen: „Tu n’as rien mangé de la journée ? Mais tu dois crever la dalle ?“

Wenn Sie eine Sprache lernen, müssen Sie oft Fehler machen, oder? Also, Sie können hier auch sagen, dass Sie „planté“ sind. Beispielsweise sagen Sie Ihrem Freund, der immer noch auf Sie wartet: „Attends, je me suis planté de bus, je te rappelle plus tard“.

Na toll, so langsam ist Ihr Freund sauer. Sie haben ihn… „saoulé“ ! Sogar wenn er schon betrunken ist, bedeutet “saoulé“ auch sauer in diesem Kontext. „T’es sérieux ? Ça fait une heure que je t’attends ! Tu commences vraiment à me saouler à toujours être en retard“

Natürlich wird Ihr Freund nicht mehr auf Sie warten und er wird sicher gehen wollen. Man kann den Ausdruck „se casser“ nutzen, aber Achtung, das ist sehr informell! Man verwendet es häufig, wenn man genervt ist. „Allez c’est bon, je ne vais plus t’attendre, je me casse d’ici !“

Also, wir haben 10 umgangssprachliche französische Ausdrücke gesehen, die häufig vorkommen. Ich hoffe, Sie finden sie nützlich. Stellen Sie gerne Ihre Fragen in den Kommentaren. Ich muss jetzt los, ich bin „à la bourre“, also geben Sie dem Video gerne ein „Like“ und abonnieren Sie unseren Youtube-Kanal. Bis bald!