Hier ist Abbe, Ihre Englischlehrerin bei MosaLingua. Ich bin Amerikanerin und in diesem Artikel zeige ich Ihnen, inklusive Video, wie Sie wie ein Amerikaner sprechen können. Wir geben Ihnen 7 einfache Tipps, wie Sie Ihren ausländischen Akzent reduzieren, und so gleichzeitig Ihre Englisch Aussprache verbessern.

Akzent reduzieren mit 7 einfachen Tipps

 

1. Fokussieren Sie sich auf Ihr Ziel, um Ihren Akzent zu reduzieren

Wenn Sie einen super tollen amerikanischen Akzent haben und Ihren Akzent reduzieren wollen, dann ist mein erster Rat, dass Sie ganz auf Ihr Ziel fokussiert sind. Ich erkläre das gleich.

Es gibt viele englische Dialekte, aber wenn Sie authentischer wirken wollen, dann müssen Sie einen davon auswählen und dabei bleiben. Ihre Englischlehrer in der Schule hatten wahrscheinlich nicht alle dieselbe Aussprache, weshalb es möglich ist, dass Sie manche Worte britisch und andere amerikanisch aussprechen. Deshalb sollten Sie vielleicht bestimmte Aussprachen nach lernen.

Die Idee ist allerdings hier eine Person zu finden mit jenem Akzent, den Sie persönlich gerne hätten, zum Beispiel jemanden aus einer amerikanischen TV-Serie, einen Politiker, oder einen YouTuber (oder Influencer… Sie können auch gerne mich nehmen, wenn Sie wollen!). Und das führt uns auch schon zum zweiten Tipp…

 

2. Akzent reduzieren durch sogenanntes Shadowing

Sobald Sie sich eine Persönlichkeit ausgesucht haben, deren Englischakzent Sie übernehmen wollen, sollten Sie anfangen zu beobachten und zu imitieren, was er/sie sagt und versuchen, dabei so genau wie möglich zu sein. Das nennt man shadowing.

Wenn Sie diese Person ansehen, ihr zuhören, dann vergessen Sie nicht besondere Aufmerksamkeit auf den Sprachrhythmus und die Betonung zu legen. Das heißt die Art, wie die Stimme, die Töne, sich auf- und ab bewegen. Versetzen Sie sich wahrhaftig in die Haut der gewählten Person und haben Sie Spaß dabei. Haben Sie keine Angst Ihren Akzent zu reduzieren und wirklich „amerikanisch“ zu klingen!

 

3. Verbessern Sie Ihr Gehör mit „ähnlichen Klängen“

Wie Sie sehen, ist das Gehör wirklich wichtig, damit Sie es schaffen Ihren Akzent zu reduzieren und einen besseren, amerikanischen Akzent zu entwickeln. Und sicherlich gibt es englische Töne, die in Ihrer Muttersprache nicht existieren. Ist dies der Fall, dann haben wir die Tendenz, diese Klänge mit solchen aus unserer Muttersprache zu ersetzen – mit „ähnlichen“ Klängen und Tönen. Aber das ist nicht ideal… denn das führt meist zu einer schlechten Aussprache und einem Akzent, den es in der Realität nicht gibt.

Aus diesem Grund bezieht sich unser dritter Tipp, um Ihren Akzent zu reduzieren darauf, regelmäßig Ihr Gehör zu trainieren und dann zu versuchen ähnliche Klänge zu identifizieren. Erkennen Sie zum Beispiel den Unterschied zwischen den Vokalen in den Worten „dip“ und „deep“? Oder in „luck“ und „lock“? Versuchen Sie den mündlichen Unterschied zu entdecken und dann geben Sie diese Klänge wieder so gut es geht.

 

4. Konzentrieren Sie sich auf die 3 Haupttöne

Der Großteil der Akzentprobleme, kann gelöst werden, indem Sie die 3 Haupttöne im Englischen gut lernen. Das sind:

  • das „th“ wie im Wort „the“ und „three„. Unser Freund Sean, verrät in einem Video wie Sie das th richtig aussprechen. Sehen Sie dazu den ersten Teil und den zweiten Teil.
  • Das (einfacher) amerikanische „r“ in den Worten „hard„, „American„, und „word„. Und nochmal soll gesagt sein, wenn Sie es lernen wollen, sehen Sie sich Seans Videotipps an.
  • Und schließlich noch die drei verschiedenen Arten „-ed“ am Wortende auszusprechen. Sie sollten lernen zu verstehen, wann der Klang wie „t“ im Wort“walked„, wann er wie „d“ im Wort „spelled„, und wann er wie „ed“ im Wort „visited“ ausgesprochen wird. Der Großteil der Nicht-Englischsprecher, hat die Tendenz all diese Worte wie im dritten Fall auszusprechen, auch wenn das die am wenigste gebräuchliche Art und Weise ist. Ein Tipp: wenn das Wort auf „d“ oder „t“ endet, sprechen Sie es „-ed“ aus. Für alle anderen Worte benutzen Sie ein „d“ oder „t“.

 

5. Nehmen Sie Ihre Stimme auf, um Ihren Akzent zu reduzieren

Um Ihnen zu helfen, diese Klänge zu meistern, sollten Sie vor einer Kamera üben. Es kann gut sein, dass Sie nicht wissen, dass Sie manche Töne falsch aussprechen… Deshalb registrieren Sie sie bitte mit Bild und Ton und finden Sie nicht nur Ihre Fehler heraus, sondern auch wie Sie sich verbessern. Abgesehen von der Aussprache, vergleichen Sie die Zungenposition und Mundbewegungen mit der eines Amerikaners.

 

6. Akzent reduzieren durch Kontraktionen

Solche sind Wörter wie „I’m“ statt „I am„, „let’s“ statt „let us“ und „you’ll“ statt „you will„. Die Kontraktionen werden Ihnen nicht nur erlauben entspannter zu klingen, sondern sie sind auch noch leichter auszusprechen, als wenn Sie die Worte separat aussprechen würden!

Brauchen Sie mehr Tipps? Hören Sie meine Ratschläge im Video über die „contractions“ im Englischen oder lesen Sie den dazugehörigen Artikel.

 

Abonnieren Sie unseren YouTube Kanal für mehr Tipps und Tricks!

 

7. Und Verbindungen

Nach den Kontraktionen, kommen nun die Verbindungen. Als Sie mit dem Englischlernen begonnen haben, haben Sie sicher gedacht, dass die Amerikaner viel vor sich hinmurmeln. Das kommt daher, weil sie natürliche Verbindungen zwischen bestimmten Worten verwenden um die Übergänge und den Sprachfluss sanfter zu machen. Ein Beispiel?

Sie finden ein Beispiel im folgenden Video. Das Video ist auf Englisch, aber Sie können Untertitel einschalten, indem Sie auf das Drehrad unten rechts klicken.

 

Abonnieren Sie unseren Youtube Kanal und schalten Sie die Benachrichtigungen ein um von mehr Tipps und Tricks auf Video zu profitieren

 

Alle notwendigen Hilfsmittel um Ihre Aussprache zu verbessern

Um Ihren Akzent zu reduzieren und Ihre Aussprache im Englischen zu verbessern, haben wir noch andere Artikel und Hilfsmittel für Sie.

 

Sie brauchen viel Übung um alles richtig zu machen! Aber wenn Sie einmal richtig viel geübt haben, dann klingen Sie sicherlich wie ein echter Amerikaner.

 

akzent-reduzieren-mit-7-einfachen-tipps-video-mosalingua

Und wenn Sie wirklich entschlossen sind Ihren Akzent zu reduzieren und Ihre Aussprache auf Englisch zu verbessern, dann schlagen wir vor, dass Sie die gesamte und persönlich zugeschnittene Ausbildung, unsere MasterClass „Speak English with Confidence“ absolvieren: diese fasst haufenweise Tipps und Tricks in Gruppen zusammen, bietet vollständige Lektionen und ein persönlich auf Sie zugeschnittenes Coaching, damit Sie Ihren Akzent reduzieren können und wie ein Muttersprachler klingen.

Sie sind neugierig geworden? Hier ist die Ausbildung: Speak English With Confidence.