Grüßen auf Englisch – das geht auch um einiges kreativer, als mit den allseits bekannten Standardsätzen und wirkt dann auch authentischer! Im heutigen Video sehen wir uns andere Möglichkeiten an, wie Sie auf Englisch grüßen können. Grußformeln sind eben in jeder Fremdsprache etwas Schwieriges. Es ist wirklich nicht einfach zu wissen, welche Grußformel für welchen Kontext und in Beziehung zur angesprochenen Person am passendsten ist.  Sie wollen zum Beispiel, sicher nicht Ihren Chef mit einem Ausdruck begrüßen, den Sie sonst nur mit guten Freunden verwenden. Es ist daher immer nützlich mehrere Formen der gleichen Grußformel zu kennen, um Ihren Sprachgebrauch etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Ihre Unterhaltungen werden dadurch lebendiger klingen und es wird Ihnen helfen, Ihr englisches Sprachverständnis zu verbessern.

Grüßen auf Englisch

 

Eines der wichtigsten Elemente beim Lernen einer neuen Sprache ist es, die verschiedenen Grußformeln differenzieren zu lernen und sie richtig anzuwenden. Es gibt ziemlich viele Grußformeln für den Anfang und das Ende eines Gesprächs aus denen man wählen kann. Man muss überdies aufpassen, denn eine Formel, die in einer bestimmten Situation vollkommen angebracht und richtig ist, kann in einer anderen Situation unangebracht und sogar beleidigend sein.

Das kommt daher, dass manche Grußformeln formell sind, während sich andere eher für informelle oder lockere Alltagssituationen eignen. Deshalb ist es auch beim Grüßen auf Englisch besonders wichtig, zu verstehen, welche Grußformel man verwenden kann und wie man auf einen Gruß antwortet.

 

Grüßen auf Englisch muss nicht immer gleich klingen

 „Hello! How are you?“ — „I’m fine, and you?“

Dieser kurze Wortaustausch kommt Ihnen sicherlich bekannt vor… Es ist großartig, dass Sie diese grundlegenden englischen Ausdrücke beherrschen, aber wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Gespräche zu monoton werden, dann ist das heutige Video genau das Richtige für Sie!

Abbe wird Ihnen dabei helfen, Ihre Ausdrucksweise zu erweitern, wenn Sie auf Englisch „Hello“ und „Goodbye“ sagen möchten. Bevor wir weitermachen, pausieren Sie jetzt das Video und abonnieren Sie unseren YouTube Kanal um sicherzugehen, dass Sie den Rest dieser Serie über englische Ausdrücke nicht verpassen, oder auch andere unserer Sprachlerntipps.

Sind Sie bereit zu lernen, wie man „Hello“ aus dem Wortschatz verbannt und es mit etwas Interessanterem und natürlicher klingendem ersetzt? Dann geht es jetzt gleich los!

Hi – Hallo (informell)

Hey – Hallo (informell)

Hiya – Hallo (informell)

Good Morning – Guten Morgen

Good Afternoon – Guten Nachmittag

Good Evening – Guten Abend

Sie können hier das „good“ auch ruhig weglassen und zum Beispiel nur „Morning“ sagen, aber vergewissern Sie sich dabei unbedingt, dass Sie den richtigen Ausdruck je nach Tageszeit wählen.

 

Grüßen auf Englisch unter Freunden

Wenn Sie mit einem Freund sprechen, kann es ruhig auch etwas lockerer sein:

Yo! What’s up? oder ‚Sup?

Hier ein Profi-Tipp von Abbe für „What’s up?„: „Eine Freundin aus den Niederlanden, hat mir einmal erzählt, dass sie nie weiss, wie sie auf diesen Gruß reagieren soll, wenn Leute ihn verwenden um „Hello“ zu sagen. Sollten Sie etwa mit „good“ antworten? Oder als Erwiderung ebenfalls „What’s up?“ sagen? Oder genügt es, einfach nur zu Sollten nicken?“

Eine typische Antwort auf diesen Gruß wäre zum Beispiel: Not much…

Aber Sie können auch Hey erwidern und wenn Sie sehr originell sein möchten, dann können Sie auch Howdy! sagen.

Sie werden das wahrscheinlich am ehesten in den Südstaaten hören, aber es ist nicht auf Cowboys beschränkt.

Aloha! Wenn Ihr amerikanischer Gesprächspartner zufällig aus Hawaii ist, dann ist das ein typischer Gruß, der beides heisst, und zwar „Hello“ und „Goodbye“.

Greetings! ist ein typischer „außerirdischen“ Gruß und in den meisten Fällen folgt ihm der Begriff Earthlings! 

 

Grüßen auf Englisch – Britisch und Amerikanisch

Amerikaner ergänzen Ihrem Gruß oftmals mit einer Frage. Manchmal können diese Ausdrücke sogar das „Hello“ ganz und gar ersetzen. Statt automatisch zu fragen „How are you?„, werden Sie den Eindruck machen, als ob Ihnen wirklich etwas an der Antwort liegt, wenn Sie fragen:

How are things?

What’s new with you?

How’s life? oder wenn Sie sich eine Weile nicht gesehen haben, fragen Sie:

How have you been?

Hier ist ein weiterer Profi-Tipp: im britischen Englisch, hört man oft „Are you alright?“ oder „Are you okay? in solchen Situationen. Aber im amerikanischen Englisch, würden Sie das jemanden nur dann fragen, wenn Sie den Eindruck hätten, etwas stimmt nicht mit der anderen Person.

Diese Aussagen sind alle sehr locker, aber wenn Sie sich wirklich hervorheben möchten, dann fragen Sie:

How do you do? („Howdy“ hat als Kontraktion dieses Grußes begonnen). Heute ist es sehr formell und schon sehr altmodisch. Man würde den Ausdruck wohl nur in einer sehr formellen Konversation verwenden.

What’s shakin‘ bacon? Oder einfacher: What’s shakin‘?

Woher kommt das? Wahrscheinlich von der Liebe Amerika’s zu knusprigem, salzigem Speck…

Und wie lautet die Antwort auf diese Frage, die Sie von vielen Nicht-Englischmuttersprachlern hören werden?

Fine oder Okay sind relativ neutrale Antworten. Für die meisten Amerikaner heißt das, dass es Ihnen weder besonders gut noch besonders schlecht geht.

 

Aber was, wenn die Antwort nicht „Fine“ ist?

Andere Antworten auf die obigen Fragen könnten sein…:

good – gut

very well – sehr gut

great – großartig

wonderful – wunderbar

Not so good… – nicht so gut…

Hanging in there – Es geht weiter.

Been better – Es ging schon mal besser.

awful – furchtbar

busy – beschäftigt

tired – müde

Merken Sie etwas? Es gibt noch viele andere, interessantere Wege zu antworten, wenn die Antwort mal nicht „Fine“ sein sollte.

 

Das Ende eines Gesprächs

Zum Abschied könnten Sie natürlich „Goodbye“ sagen oder auch einen der folgenden Ausdrücke wählen…

Bye – Auf Wiedersehen

See you soon – Bis bald

Talk to you later – Wir sprechen uns später

Have a nice day – Schönen Tag

Nice meeting you – Schön Sie/dich zu treffen

Goodnight – Gute Nacht

Achtung! „Good evening“ ist normalerweise eine Art „Hello“ zu sagen, aber Good night“ wird nur verwendet um „Goodbye“ zu sagen.

Hier stellen wir Ihnen noch ein paar informellere Arten, um sich von jemandem zu verabschieden, vor:

Later – Bis später

Have a good one – Viel Vergnügen

Take care – Pass auf dich auf!

See ya – Bis dann

Und für die ganz kreativen unter Ihnen auch:

See you later, alligator!, worauf Sie immer auch mit: After a while, crocodile! 😉 antworten können.

 

Unser Video steht Ihnen auf Englisch mit Untertiteln in mehreren Sprachen zur Verfügung. Klicken Sie dazu auf das Zahnrad im Bild, um selbige zu aktivieren.

 

Weitere interessante Artikel zum Thema Englisch, die Ihnen zusätzliche Einblicke verschaffen:

 

OK, das war’s für heute! Eins noch zum Schluss: Wenn Sie Mosalingua Web noch nicht abonniert haben, dann empfehlen wir Ihnen wärmstens das jetzt zu tun! Es handelt sich dabei um unsere Online-Plattform, auf der Sie haufenweise Ausdrücke wie, die heute erwähnten lernen können. Außerdem enthält finden Sie dort hilfreiche Übungen und Ressourcen. Starten Sie Ihre 15-tägige gratis Probephase und probieren Sie es noch heute aus!

Wenn Sie in diesem Video etwas Neues gelernt haben, dann geben Sie ihm ein „Gefällt mir“. Klicken Sie anschließend auf Abonnieren und schalten Sie Ihre Benachrichtigungen ein. Wenn Sie uns auf einer anderen Social Media Plattform wie Facebook oder Twitter sehen, dann geben Sie uns ebenfalls ein „Gefällt mir“ und folgen Sie unserer Seite.

Bis zum nächsten Mal!