In unserem Ranking der schwersten Sprachen der Welt finden sie Sprachen, die für den Lernenden eine Herausforderung darstellen. Nicht nur weil sie wenig mit ihrer Muttersprache gemeinsam haben – Sie sind schlichtweg schwierig! Aber keine Sorge: Mit unseren Tricks ist auch das Erlernen dieser Sprachen möglich! 

die schwersten Sprachen der Welt

 

Was sind die schwersten Sprachen der Welt?

Trommelwirbel… reden wir nicht lange um den heißen Brei herum und schauen wir uns gleich das Ergebnis an…

  1. Mandarin
  2. Arabisch
  3. Russisch
  4. Japanisch
  5. Ungarisch 
  6. Französisch
  7. Griechisch
  8. Polnisch
  9. Isländisch
  10. Finnisch

Wir haben zu diesem Thema ein Video für Sie erstellt, in dem Sie sehen nach welchen 4 Kriterien man den Schwierigkeitsgrad beurteilen kann. Das Video ist auf Englisch, aber Sie können ganz leicht die Deutschen Untertitel aktivieren.

 

Die schwersten Sprachen der Welt: So sind wir zu diesem Ergebnis gekommen

Es ist immer schwer, ein Ranking zu Sprachen zu erstellen, die als einfach bzw. schwer zu lernen gelten. Schlichtweg weil es kompliziert ist,  klar zu sagen, dass eine Sprache leicht zu lernen ist. Sehr oft benutzen Leute für ein solches Urteil ihre Muttersprache als Referenzpunkt. Die Nähe einer Sprache zur eigenen Muttersprache ist zwangsläufig die erste Sache, die das Lernen einer Sprache enorm erleichtert. Für einen Koreaner zum Beispiel scheint das Lernen von Mandarin weniger kompliziert als für einen Deutschland (aber auf diesen Aspekt gehen wir unten noch genauer ein).

Das Referenz nehmen die Menschen auch ihre eigenen Erfahrungen heran. Wenn jemand mit Leichtigkeit Italienisch gelernt hat, wird er bezeugen, dass es sich beim Italienischen um eine einfache Sprache handelt. Aber das trifft nicht auf alle Leute zu… denn diese Art von Urteil ist sehr subjektiv und hängt vor allem von demjenigen ab, der das Urteil fällt (von seiner Muttersprache und seiner Erfahrung mit der Sprache). Ich will nicht behaupten, dass wir uns unserem Ranking mittels einer wissenschaftlichen und völlig objektiven Methode genähert haben… aber wir haben versucht, uns auf aussagekräftige Kriterien zu stützen. Und die lauten?

 

Das Vokabular und die Distanz zu Ihrer Muttersprache

Zweifelsohne handelt es sich hierbei um eines der wichtigsten Kriterien, das man bei der Beurteilung des Schwierigkeitsgrades eines Sprache heranziehen kann. Wenn nicht gar das wichtigste Kriterium! So gibt es beispielsweise einige Wörter mit germanischem Ursprung im Englischen, die den Deutschsprachigen das Englisch lernen wesentlich erleichtern. Sicher einfacher als das arabische oder japanische Vokabular. Und unter den 10 schwersten Sprachen gibt es auch welche mit einem einzigartigen Vokabular, wie dem Ungarischen oder Finnischen (an dieser Stelle könnte man auch Koreanisch nennen, welches zwar nicht Teil unseres Rankings ist, aber auch nicht weit von einem Top 10 Platz entfernt ist). Das heißt, dass kein gemeinsamer Ursprung mit einer anderen Sprache ausfindig gemacht werden kann.

Spanisch, Italienisch und Französisch sind dank der gemeinsamen lateinischen Wurzeln verwandte Sprachen. Spricht man eine dieser Sprachen, kann man Teile der anderen Sprachen auch ohne diese gelernt zu haben schon recht gut verstehen! Das Englische und das Deutsche sind sich ebenfalls ähnlich. Man nennt diese Sprachen auch Proto-Sprachen, und für den Fall des Englischen und des Deutschen genauer gesagt auch proto-germanische Sprachen. Das heißt, dass sie auf der gleichen Grundlage konstruiert wurden, von der gleichen Wurzel ausgehend oder von der gleichen Ursprache. Die proto-germanischen Sprachen haben sich basierend auf den ursprünglich von germanischen Völkern gesprochenen Sprachen entwickelt.

 

Die Phonologie, die Laute und Betonungen

Ich wiederhole mich, als Referenzpunkt nehmen wir Ihre Muttersprache oder das Englische. Man kann in verschiedenen Sprachen bestimmte gemeinsame Laute ausfindig machen. So wird zum Beispiel das „i“ im Spanischen, Französischen und Deutschen gleich ausgesprochen. Und das macht es uns einfacher.

Andererseits gibt es im Russischen oder Arabischen bestimmte Laute, die im Deutschen oder Englischen gar nicht existieren. Übrigens ist die Schwierigkeit der arabischen Sprache diesem Aspekt zu schulden: da es viele Leute dieser Sprache im Deutschen nicht gibt, muss man viel üben, um diese imitieren zu können (außer man hat eine natürliche Gabe hierfür!). Sprechen wir auch noch die Tonlagen im Mandarin. In dieser Sprache gibt es vier verschiedene Tonlagen (die in der Schriftsprache durch bestimmte Markierungen kenntlich gemacht werden). Und die Variation der Tonhöhe kann einem Wort eine komplett andere Bedeutung verleihen! Das Erlernen der verschiedenen Tonlagen ist eine besondere Herausforderung, und daher kommt auch die Platzierung des Mandarin als schwierigste Sprache in unserem Ranking. Und zuletzt gibt es im Isländischen ein einzigartiges Alphabet, welches auf dem Lateinischen basiert, aber nur nur von Isländern benutzt wird. Es beinhaltet eine Vielzahl an Lauten, die Sie in keiner anderen Sprache hören werden.

Dies gesagt ist es wichtig festzuhalten, dass die Laute und Betonungen einer Sprache zwei Dinge sind, die man lernen kann. Auch wenn dies nicht einfach ist, so ist es trotzdem nicht unmachbar! Man muss bei einer Sprache mit eigenen Lauten nur ein wenig mehr üben.

 

Die Konstruktion von Wörtern und Sätzen der schwersten Sprachen der Welt

Sie wissen vielleicht, dass wir das Studium der Grammatik beim Sprachenlernen nicht für essentiell halten. Zumindest während der ersten Monate. Es gibt Sprachen mit vielen grammatikalischen Fällen (um genau zu sein 35 im Ungarischen). Aber wir beziehen uns hier auf etwas ganz Einfaches: die Anordnung der Wörter innerhalb eines Satzes.

die schwersten Sprachen der Welt: Englisch gilt eher als einfach...

 

Im Deutschen, Französischen, Spanischen und Englischen wird ein Aussagesatz ganz allgemein folgendermaßen konstruiert: Subjekt + Verb + Objekt. Bis dahin sind wir uns einig. Leider wird dies aber nicht in allen Sprachen so gehandhabt. Im Arabischen zum Beispiel kann sich die Bedeutung eines Wortes mit der Stellung im Satz ändern. Oder im Russischen ist die Anordnung der Wörter eines Satzes nicht fix, sondern recht willkürlich. Die Deklinationen sorgen für Ordnung, da die Endungen darüber entscheiden, welche Funktion ein Wort im Satz hat. Und im Japanischen wird wieder eine ganz andere Art des Satzbaus vorgenommen, was das Erlernen dieser Sprache besonders kompliziert macht, sogar für Leute, die sich daran gewöhnt haben. Luca Lampariello hat übrigens mehrmals zugegeben, dass das Erlernen des Japanischen wirklich nicht einfach war

Über den Satzbau hinaus kann man sogar über den Bau von Wörtern sprechen! Im Finnischen werden zum Beispiel mehrere Wörter von ein und derselben Wurzel ausgehend gebildet. Dank dieser Wurzel kann man also durch Hinzufügen einer Vor- oder Nachsilbe ein Adjektiv, ein Nomen und ein Verb bilden. Im Ungarischen werden auch Suffixe verwendet… nicht um mit verschiedenen Wortarten zu variieren, sondern um die Zeitform eines Wortes zu ändern (und folglich über die Konjugation). Bei diesen Sprachen rührt die Schwierigkeit nicht daher, dass wir nur die Konstruktion von Sätzen lernen müssen, nein, wir müssen zudem die Konstruktion von Wörtern erlernen. Eine zusätzliche Schwierigkeit.

 

Fehlt noch was? Die Schrift der schwersten Sprachen der Welt…

Wir haben bewusst das Thema der Schrift noch außen vor gelassen. Denn wenn man eine Sprache schnell erlernen will, dann muss man sie nicht zwangsweise schreiben können. Oder man sollte sagen, dass durch das Schriftliche eine gewisse Schwierigkeit hinzugefügt wird! Sehen wir uns zum Beispiel Mandarin oder Japanisch an: als Deutsche haben wir keinerlei Anhaltspunkte, um die Schriftzeichen entziffern zu können. Zudem muss man wissen, dass sich die geschriebene Sprache von der gesprochenen unterscheidet… man liest nicht auf die gleiche Art, wie man spricht.

Nun gut. Wir wollten durch Hinzufügen der Schrift zu unserem Ranking keine Verwirrung stiften (obwohl es sich natürlich um ein Schwierigkeitskriterium handelt!)

 

Ein paar Tricks, um sich leicht aus der Affäre zu ziehen…

Wie bereits mehrfach betont, sind die 10 besagten Sprachen schwer zu lernen. Aber schwer ist nicht mit unmöglich gleichzusetzen. Auf der anderen Seite gibt es keinen Grund, eine Sprache nicht sprechen zu lernen, wenn man die richtige Methode anwendet und genügend Motivation besitzt! Im Folgenden haben wir ein paar interessante Hilfsmittel zum Lernen dieser äußerst schweren Sprachen zusammengefasst.

 

Für Mandarin

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir Vladimir Skultety interviewt, eine polyglotten Slowaken, der nicht weniger als 20 Sprachen gelernt hat. Darunter auch Mandarin, für das er heutzutage auch Übersetzer ist. Im Folgenden Interview hören Sie seine Tricks um Sprachen zu lernen, darunter eben auch solch schwierige Kandidaten wie Mandarin.

Vergessen Sie nicht, unseren YouTube-Kanal zu abonnieren, um viele weitere Tricks zu entdecken.

 

Für Arabisch

Salim Kecir, der diese wunderbare Sprache seit mehr als 15 Jahren unterrichtet, hat uns vor einiger Zeit eine paar Tricks verraten, um schnell Arabisch zu lernen. Ich rate Ihnen wirklich, sich diesen Blogartikel durchzulesen, um von den Expertentipps aus erster Hand lernen zu können. Im Artikel geht es zunächst um die arabische Sprache… oder vielmehr die arabischen Sprachen, da es mehrere Versionen gibt. Dann werden Ihnen tolle Tricks für ein effizientes Lernen verraten.

die-schwersten-sprachen-der-welt-die-top-10-mosalingua

 

Für Japanisch

Wegen der Schrift sicher auch eine der schwerten Sprachen. Sie können sich unsere Seite mit Hilfsmitteln, um Japanisch zu lernen ansehen. Dort gibt es eine Vielzahl an über’s Internet verfügbaren Lernressourcen, von Webseiten zu Sprachkursen über Audio- und Videomaterial.

 

Für Russisch

Ach, das Russische. Es gibt viele Leute die sich in das Abenteuer des Lernens dieser Sprache stürzen… aus diesem Grund haben wir die MosaLingua-App für Russisch entwickelt. Und auch wenn das Russische vielleicht nicht die einfachste Sprache der Welt ist, so gibt es für Lernende durchaus positive Aspekte. Im folgenden Video nennen wir Ihnen 10 Gründe,warum Russisch einfacher ist als Sie denken!

Und für die anderen schwer zu lernenden Sprachen gilt: Zögern Sie nicht, Ihre Tipps durch Hinterlassen eines Kommentares mit uns zu teilen.