Russisch lernen liegt voll im Trend! Na klar, Russland! Der Chor der Roten Armee, der Rote Platz, das nicht entzifferbare Alphabet, die für ihre Schönheit berühmten Frauen, der Wodka, der Samowar und diese mysteriöse russische „Seele“…  Und wie können Sie diese fremde und zugleich faszinierende Welt hinter den Stereotypen betreten? Indem Sie die Russisch lernen! Dies ist gar nicht sooo schwer, wenn man die richtige Motivation hat. Im Folgenden finden Sie 7 gute Gründe, die russische Sprache zu lernen.

7 Gründe um Russisch zu lernen

7 Gute Gründe, die russische Sprache zu lernen

1-  Russisch lernen, weil es sich um eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt handelt

Die russische Sprache wird von mehr als 260 Millionen Menschen weltweit gesprochen. Russisch ist nicht nur in Russland die offizielle Sprache, sondern auch in Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan… und die Sprache wird auch in Georgien, Armenien, den baltischen Staaten, der Ukraine, Usbekistan sowie in Israel verstanden. Nach gewissen Kriterien handelt es sich um die meistgesprochene Sprache Europas und auf der Weltrangliste der meistgesprochenen Sprachen belegt Russisch den 6. Platz.

Russisch gehört zu den slawischen Sprachen, sodass es einige Ähnlichkeiten mit dem Polnischen, Ukrainischen, Tschechischen, Bulgarischen und Serbischen gibt. Man schätzt, dass in den Ostblockländern alle Menschen, die zum Ende der Sowjetunion über 20 Jahre alt waren, die russische Sprache beherrschen. Trotz mancher Feindlichkeit gegenüber dieser Sprache in Europa bleibt Russisch durch die Sowjetunion in gewisser Weise die lingua franca in der Hälfte von Europa.

Übrigens schätzt man, dass in Deutschland (!) zwei bis drei Millionen russische Muttersprachler leben.

 

Russisch lernen für den Beruf2- Russisch lernen, um leichter Arbeit zu finden

Bereits seit 1999 entwickelt sich Russland wieder zu einem starken Wirtschaftsmotor – dies gilt auf europäischer Ebene genauso wie weltweit. Im Land entwickelt sich eine Mittelschicht und wird zu einem wichtigen Akteur, was den deutschen Tourismus angeht. Wenn Sie in der Tourismusbranche arbeiten, dann ist Russisch ein großer Pluspunkt für eine Anstellung.

In diplomatischer Hinsicht haben die Ereignisse bei der Krimkrise 2014 deutlich gemacht, dass Russland geopolitisch einen Platz als Weltmacht neben den USA und der EU (und weiteren) einnehmen will. Russisch wird daher auch für den diplomatischen Austausch eine wichtige Sprache. Russland ist Mitglied des Europäischen Rats, der G20 und der WTO; Russisch ist bei der UNESCO und den Vereinten Nationen allgemein offizielle Sprache.

Firmen suchen immer häufiger Angestellte, welche die russische Sprache beherrschen. Man sollte sich auch bewusst sein, dass die Leiter von russischen Firmen im Normalfall eher wenig Englisch sprechen und oft der Einsatz eines Übersetzers nötig wird. Die Sprache Ihres Gegenübers zu verstehen und zu sprechen ist in der Geschäftswelt immer ein riesiger Vorteil, ein Beweis für Seriosität, Interesse und Vertrauen.

Wenn Sie „Russisch“ in Ihrem Lebenslauf stehen haben, so verschaffen Sie sich Eindruck, selbst wenn Sie Russisch in Ihrem Job gar nicht anwenden werden. Aus der Sicht eines Arbeitgebers verfügt eine Person, die fähig ist, eine als schwer geltende Sprache zu lernen, über ein großes Maß an Einsatz, Durchhaltevermögen und Klugheit. Kompetenzen, die im Berufsleben alle sehr geschätzt werden!

 

 3- Russisch lernen, um eine faszinierende Kultur zu entdecken

Russische Literatur hat absolutes Weltniveau!
By: Andrey

Welcher Literaturbegeisterte hat sich noch nie gefragt, wie es wohl wäre, einen Tolstoi im Original zu lesen? Und welcher Kinobegeisterte interessiert sich nicht für das sowjetische Kino? Russisch zu lernen macht es möglich, die Komplexität dieser Kultur besser zu verstehen. Die sehr wortreiche russische Sprache hat sehr viele Nuancen, die das Deutsche nicht immer bietet. Ich bin zwar noch kein Experte, aber ich lese gerade den „kleinen Prinzen“ auf Russisch (Маленький Принц). Wenn ich die russische Übersetzung mit dem Original vergleiche, so stoße ich auf sehr viele Feinheiten, die dem Original hinzugefügt wurden. Die Russische Sprache ist eine synthetische, kompakte Sprache. Oft muss man ein russisches Verb im Deutschen mit einem ganzen Satz übersetzen, da es kein entsprechendes Wort gibt.

Die russische Musik lässt auch niemanden kalt, von dem Gesang des Chors der Roten Armee zu den großen Komponisten klassischer, romantischer Musik. Diese Sprache zu lernen bedeutet, dass man diesen Meisterwerken ein wenig näher kommen kann, indem man deren Wesen ein bisschen besser versteht.

Aber die russische Kultur ist nicht auf Klassiker beschränkt! Sie modernisiert sich, wird internationaler und bleibt dennoch ihren Wurzeln treu. Ich persönlich bin ein großer Fan von russischen Serien, dem russischen Rock und Rap (die Texte sind äußerst interessant). Und auch der alternativen Kultur, die sich vor allem in St. Petersburg entwickelt. Ich entdecke gerne, wie die Menschen meiner Generation, die zum Ende der Sowjetunion geboren wurden, die Zukunft und die Vergangenheit, die Traditionen, ihre Identität… sehen.  Nochmals, wenn man Russisch spricht, dann kann man viel mehr von alledem verstehen, man erhält Zugang zu sehr viel mehr und tiefer gehenden Informationen in all diesen Bereichen. Zusammengefasst bekommt man ganz einfach Zugang zu den Menschen.

 

4- Um Russland „von innen“ zu besichtigen

Nach diversen Russlandreisen, auf denen ich andere Touristen getroffen habe, ist mir Folgendes klar geworden: die Tatsache, dass man Russisch spricht, verändert sie Reiseeindrücke komplett.

Russland hat viele Gesichter...
By: Olga Kruglova

Die Russen lächeln nicht immer und sie sind reservierter und misstrauischer als die Bewohner anderer Nationen. Zudem Sprechen wenige Leute Englisch oder gar Deutsch. Daher ist es keine Seltenheit, dass deutsche Touristen in Russland das Land wieder verlassen, ohne mit einem Russen gesprochen zu haben. Und dies wegen der Sprachbarriere. So kann es beim ersten negativen Eindruck bleiben. Und ich versichere Ihnen, dass es leicht ist, in Russland Freude zu finden. Sobald man die Sprache spricht, bricht das Eis und die Russen zeigen sich von ihrer herzlichen und gastfreundlichen Seite. 

Wenn Sie die russische Sprache sprechen, so werden Sie viel interessantere Unterkünfte finden als große Hotels. Couchsurfing ist eine tolle Option, aber Sie können auch über andere Seiten interessante Schlafplätze bei Leuten zuhause finden, zum Beispiel bei air bnb. Und durch Sprachkenntnisse vermeiden Sie auch Touristenfallen. Seit ich Russisch lerne, weiß ich, dass der Preis eines Taxis oft von unserem Russischniveau abhängt, wenn man mit dem Fahrer spricht. Je besser Sie sprechen, desto tiefer der Preis. Wenn man die Sprache eines bereisten Landes spricht, so verhalten sich die Bewohner anders: für diese sind wir  nicht mehr irgendein Tourist, sondern wir interessieren uns wirklich für ihre Sprache und Kultur.

 

5- Russisch lernen, um Bekanntschaften zu machen

Eine neue Sprache zu sprechen heißt ebenfalls, viele neue Leute kennen zu lernen. Russisch zu sprechen bieten Ihnen die Gelegenheit für neue Kontakte, Freundschaften … oder vielleicht treffen Sie auch Ihre große Liebe.

Wenn Sie Russisch üben möchten, so können Sie hierzulande leicht mit Muttersprachlern oder anderen Russlandbegeisterten in Kontakt kommen.

Einen russischen Freund / eine russische Freundin zu haben ist auch ein hervorragendes Mittel, die Sprache zu lernen und die wahre Mentalität der Russen zu erleben. Ich unterschlage Ihnen nicht, dass das für mich zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Motivation dargestellt hat!

 

6- Um etwas neues, nützliches und anderes zu lernen

Russisch lernen, um auf Russisch zu lesen
„Der kleine Prinz“ auf Russisch: „Маленький Принц“

Wenn Sie die russische Sprache lernen, dann können Sie zahlreiche sehr nützliche Konzepte auch auf andere Sprachen anwenden. Wenn Sie sich in das Abenteuer stürzen, Russisch zu lernen, so wird das die Art, wie Sie auf Sprachen schauen und die Welt um sich herum sehen, beeinflussen.

Wenn Sie Schüler oder Student sind, dann sollten Sie sich jetzt entscheiden, Russisch zu lernen. Denn im Vergleich zu leichter zu lernenden Sprachen ist ein guter Russischlehrer von entscheidender Bedeutung. Ich glaube nicht, dass an Universitäten viel besser gelehrt wird. Aber sie bieten den Vorteil, dass es in diesem Umfeld schwerer ist, wieder aufzuhören. Zudem bieten Universitäten Sprachzertifikate. Die Entscheidung vor 3 Jahren, Russisch zu lernen, hat mein Leben wahrhaftig verändert. Das ernsthafte Lernen der Sprache ist auch insofern interessant, da man Lehrer oder Übersetzer für Russisch wird man in der Regel gut bezahlt. Sich auf Russisch zu spezialisieren öffnet also viele Türen, beruflich wie allgemein im Leben.

7- Weil Sie ganz einfach Lust dazu haben 

Russisch lernen - denn nichts ist unmöglich!
By: Arya Ziai

Und nun der letzte Grund, und gleichzeitig der wichtigste Grund. Die beruflichen Möglichkeiten, die einem das Russische bietet, sollte nicht die einzige Motivation für das Erlernen der Sprache sein. Der gewichtigste Faktor, der Sie zum Lernen und Durchhalten bewegt, ist ganz einfach die Leidenschaft. Wenn Russland Sie begeistert, wenn das Hören russischer Musik starke und inspirierende Emotionen bei Ihnen hervorruft, wenn Sie in einen Russen / eine Russin verliebt sind, wenn Sie nach Moskau reisen… dann lernen Sie Russisch! Das sind die wichtigsten Gründe, die Sie auch dazu motivieren werden, weiterzulernen, wenn andere aufgeben. Hören Sie auf Ihr Herz: stellen Sie sich vor, wie Sie in einer schneeweißen Nacht durch die Straßen von St. Petersburg laufen, oder auf dem Roten Platz stehen. Und wenn Sie ins ins Träumen kommen, dann warten Sie nicht länger: legen Sie los!

Und was würde Sie dazu motivieren, Russisch zu lernen? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar…