Sprachen lernen steht in vielen Situationen auf dem Programm. Aber warum lernen wir eigentlich immer wieder neue Fremdsprachen? Geht es nicht auch ohne? Als ich neulich selbst zum x-ten Mal die Konjugation der spanischen Verben ser und estar wiederholt habe, habe ich mir diese Frage gestellt, weil ich das Bedürfnis verspürt habe, die Gründe aufzulisten, die uns antreiben, eine Fremdsprache zu lernen. Es ist in der Tat sehr wichtig zu verstehen, warum wir eine Sprache lernen wollen, um auch langfristig an dem Unterfangen dran zu bleiben. Im Folgenden will ich Ihnen meine 7 gute Gründe, eine Fremdsprache zu lernen unterbreiten…

(Letztes Update: 29/02/2020)

Warum Sprachen lernen?

 

BONUS VIDEO: 7 Gründe, warum man Sprachen lernen sollte

Das Team von MosaLingua hat dieses Thema vor kurzem wieder aufgegriffen und ein neues Video gedreht. Wir haben es jetzt in der Einleitung dieses Beitrags platziert, damit Sie sich dem Thema zunächst einmal auf visuellem Wege nähern können. Das Video ist auf Englisch, aber die Untertitel dazu sind gleich auf mehreren Sprachen verfügbar (Sie können sie jederzeit aktivieren, in dem Sie auf das kleine Drehrad am unteren rechten Bildrand klicken. Mit dem selbigen lässt sich auch die Wiedergabegeschwindigkeit des Videos anpassen). Die schönen Bilder und die motivierende Musik sind in allen Sprachen gleich verständlich 😉

 

 

 

1. Warum Sprachkenntnisse beim Reisen hilfreich sein kann

Ich vertrete die Ansicht, dass Reisen nicht ausschließlich der Entspannung an einem exotischen Ort dienen sollte, sondern auch bedeutet, die Kultur eines Landes und das Leben der Leute dort selbst kennen zu lernen. Selbiges erreicht man am besten, wenn man mit den Einheimischen in ihrer eigenen Sprache (oder einer anderen Sprache, die auch Vorort gesprochen wird) kommunizieren kann.

Wer sich für diesen Austausch nicht interessiert, kann sich ja ganz gemütlich daheim einen Dokumentationsfilm über das entsprechende Reiseziel ansehen. So sieht man die schönen Landschaften auch und das ganz ohne vom Sofa aufstehen zu müssen! Der Planet dankt es Ihnen auch, wegen dem gesparten CO2! 😉

 

2. Warum eine Sprache lernen Ihnen im Berufsleben nutzen wird

Oh ja, Englischkenntnisse sind für die Bewerbung auf eine Position in einem internationalen Betrieb mittlerweile obligatorisch. Auch Spanisch kann in manchen Berufen sehr nützlich sein (es ist mit knapp 350 Millionen spanisch-sprachigen Menschen weltweit, die am drittmeisten gesprochene Sprache der Welt).

eine-sprache-lernen-sieben-gute-grunde-von-mosalingua-mosalinguaKandidaten, die neben den berufsspezifischen Kenntnissen mit erweiterten Sprachkenntnissen dienen können, haben heutzutage auf dem Arbeitsmarkt einen erheblichen Vorteil! Das rührt daher, dass die meisten Märkte zusammenrücken und der internationale Austausch von Fachwissen und Kompetenzen, sich einfach nicht mehr umgehen lässt. Ein Mitarbeiter, der sich mit Experten aus anderen Ländern in einer gemeinsamen Sprache unterhalten kann, ist für jedes Unternehmen Gold wert.

 

 

3. Warum Sprachen lernen Ihr Leben verändern kann

Durch die interkulturelle Vermischung, die mit weltweiter Migration und mit dem Einfluss der Globalisierung auf unsere Gesellschaften einhergeht, sind gemischtsprachige Paare keine Seltenheit mehr. Davon kann ich selbst ein Lied singen und es ist ein sehr guter Grund, um eine andere Sprache zu lernen 😉

eine-sprache-lernen-sieben-gute-grunde-von-mosalingua-mosalingua

Oftmals beginnen internationale Paare Ihren gemeinsamen Weg auf Englisch, ehe die Partner jeweils die Muttersprache des anderen lernen. Die Beweggründe dafür können aus der Entscheidung rühren, sich in dem Heimatland seines Partners niederzulassen (und sowohl beruflich als auch sozial darin Fuß zu fassen) oder, um schlicht und ergreifend auch mit seiner neuen Familie (Schwiegereltern, Grosseltern, Nichten, Neffen & Co.) kommunizieren zu können.

 

4. Warum eine Sprache lernen als Gehirntraining dienen kann

Es ist wahr, dass man seine Neuronen arbeiten lassen muss, um dem Alterungsprozess des Gehirns entgegenzuwirken. Mehrsprachigkeit kann zahlreichen Studien zufolge den Demenz-Verlauf bremsen. Eine Fremdsprache zu lernen ist eine äußerst spannende intellektuelle Beschäftigung, die zudem im wahren Leben viel nützlicher ist, als sämtliche DS-Spiele, die heutzutage der Hit zu sein scheinen.

Der französische Linguist, Claude Hagège (siehe Wikipedia) versichert, dass zweisprachige Menschen eine höhere kognitive Formbarkeit und Flexibilität besitzen, als Menschen, die nur eine Sprache sprechen. Das Beherrschen einer zweiten Sprache macht es seinen Beobachtungen zufolge möglich, eine verbale Intelligenz, eine konzeptuelle Ausbildung, ein ganzheitliches Denken sowie die Stimulierung der Entdeckung von zugrundeliegenden Regeln für die Lösung von Problemen zu entwickeln.

5. Wie uns Sprachkenntnisse die Schönheit einer Sprache erkennen lassen

Einige Sprachen haben einen besonders melodischen Rhythmus, der sehr angenehm anzuhören ist. Ich persönlich finde, dass Spanisch einen sehr schönen Klang hat und auch die Melodie einiger italienischen Dialekte, reisst mich jedes Mal zum Zuhören hin. Andere Sprachen hingegen haben eine sehr anziehende Schriftform (zu ihnen gehören zum Beispiel Georgisch, Japanisch, Mandarin, etc.).

Je mehr wir jedoch über eine fremde Sprache wissen, desto besser können wir ihre Schönheit wahrnehmen. Mit der Erweiterung unserer Kenntnisse, gewinnen wir ausserdem mehr und mehr an Wissen über die Kultur und Traditionen einer Sprache (und der Region in der sie gesprochen wird) dazu.

 

6. Sprachen lernen aus Neugier…

eine-sprache-lernen-sieben-gute-grunde-von-mosalingua-mosalingua

Die Neugier und der Wunsch, andere Kulturen zu verstehen, kann zu einer Öffnung des Geistes, mehr Toleranz und zur Bereicherung der Identität eines Individuums führen. Wenn wir unser Gegenüber verstehen (und dabei ist nicht nur das Wort-wörtliche Verständnis seiner Aussage, sondern auch das sich Hineinversetzen in seine Beweggründe, gemeint), lernen wir auch, dass unsere Ansichten nicht die einzigen gültigen Standpunkte sind.

 

7. Warum eine Sprache lernen uns für die Linguistik begeistern kann

Einige Personen entdecken beim Sprachen lernen die verschiedenen linguistischen Aspekte einer anderen Sprache. Andere fangen aus linguistischem Interesse mit dem Lernen an. Egal welcher Weg der Ihre sein wird, Sie gewinnen in jedem Fall dazu. Es ist übrigens auch ganz ohne Linguistik-Studium möglich ein Experte in einer Fremdsprache zu werden, das beweisen unsere MosaLingua-Beispiele jeden einzelnen Tag.

 

Ich hoffe mein Beitrag hat Ihnen gefallen und dass ich Sie überzeugen konnte, dass es sich immer lohnt, offen für das Erlernen einer neuen Fremdsprache zu sein. Unser MosaLingua Blog behandelt in seinen Beiträgen unzählige Themen, rund um das Sprachen lernen. Vielleicht ist auch einer der folgenden Artikel für Sie relevant:

 

Um keine Informationen mehr rund um das Sprachen lernen zu verpassen, treten Sie am besten jetzt gleich unserer Sprachgemeinschaft bei. Unsere zahlreichen Abonnenten profitieren von tollen Tipps und Tricks, rund um dieses Thema. Bitte folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, um mit unserer Unterstützung Ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

Und aus welchen Gründen lernen Sie eine lebendige Sprache? Teilen Sie Ihre Antwort mit uns im unteren Kommentarbereich!